Donnerstag, 30. September 2010

Auf der "Via Sacra"

In Cunewalde steht die größte
evangelische Dorfkirche Deutschlands.
In Sachsen, Polen und Tschechien existiert inzwischen wieder ein Pilgerweg, der in der Tradition des Jakobsweges wiederbelebt wurde. Spannend ist es, sich die Stationen und Länder anzuschauen, auf dem dieser Teil des weiten Pilgernetzwerkes liegt. Mit den MitarbeiterInnen der Zentrale des GAW haben wir an vier Stationen Halt gemacht und innegehalten: Bautzen mit dem großen Simultanbau, Cunewalde, Herrnhut und die Zittauer Fastentücher sind eingebunden in diesen Weg der Kontemplation. Für uns als GAW ist es gut, solche Traditionen wahrzunehmen, die auch die Bereiche und Kontexte unserer Partnerkirchen berühren. Auf einigen Stationen der "Via Sacra" finden sich auch Partnergemeinden des GAW, die eine Förderung erhielten. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: