Mittwoch, 20. Oktober 2010

Die Missionsgemeinde in Foz de Iguazu

Missionskirche in Foz de Iguazu
Der Anfang war schwer! In der lutherischen Gemeinde in Foz de Iguazu war es zu Schwierigkeiten gekommen. Einige Familien wollten so nicht mehr weitermachen und machten eine neue Gemeinde auf: die Missionsgemeinde. Zunächst feierten sie die Gottesdienste in den Häusern der Familien. Dann endlich bekamen sie ein Grundstück mit einer alten Hütte, die sie zurechtmachten. So ging es einige Jahre. Inzwischen gab es wieder einen Prozess der Annäherung zu der anderen Gemeinde. Aber es sollte weiterhin die Gemeinde bestehen bleiben. Man entschied sich, jetzt richtig weiterzumachen. Neue Familien kamen dazu. Man brauchte eine Kirche!
Mit Hilfe des Verkaufs des alten Grundstücks und einer Hilfe des GAW von 9.500 Euro konnte der Kirchbau gewagt werden. Das gelang aber nur mit viel Eigenleistung. Im Jahre 2008 konnte eine schmucke Kirche eingeweiht werden. Im Rahmen unseres Besuches konnten wir einen wunderschönen Kirchbau anschauen und mit der Gemeinde auf brasilianische Weise ein Fest feiern. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: