Dienstag, 12. Oktober 2010

Sustentabilidad – nachhaltig Gemeinde bauen…

Internetcafe in der Gemeinde inBarinas 
Wie geht das in einer kleinen Gemeinde in einem Armenviertel in Barinas/Venezuela? Es ist dort wie in so vielen Elendsvierteln der Welt: hohe Arbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenabhängigkeit, interfamiliäre Gewalt, viele kaputte Familien, wenig Raum für zu viele Menschen. In solch einer Situation eine lutherische Gemeinde zu bauen und sie auf eigene Füße zu stellen, ist nicht leicht. Auch das ist in viele lutherischen Gemeinden in Armenvierteln ähnlich. Der Lutherische Weltbund, der jetzt von Genersalsekretär Martin Junge, der aus Chile stammt, geleitet wird, hat in den letzten Jahren sehr daraufhin gearbeitet, mit den Kirchen nachhaltige Projekte zu entwickeln. Die Kosten der Gemeinde können von den wenigen Mitgliedern nicht aufgebracht werden. Mit Hilfe der Finnischen Lutherischen Mission wurde in Barinas jetzt ein Internetcafé zusammen mit einem Laden für Schulartikel und Telefonzentrum eingerichtet. Kleine Einnahmen werden schon gemacht. Das reicht noch lange nicht. Aber ein Anfang ist in Barinas gemacht. – Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: