Samstag, 18. Dezember 2010

Die IELCO und Bucaramanga

Im November fand ein Treffen der Partner der Kolumbianisch Lutherischen Kirche (IELCO) in Bogotá statt. Das GAW wurde vertreten durch den Pfarrer der EKD Edzard Sziuts, der ein positives Resümee zog und die Kirche auf einem guten Weg sieht.
Insgesamt hat die IELCO ca. 1500 Mitglieder. 60% gehören der ärmsten Bevölkerungsschicht an, 30% der unteren Mittelschicht und nur ca. 10% der Mittelschicht. Dieses sozio-ökonomische Bild zeigt, in welche Richtung die Planungen der IELCO zielen müssen. Das Missionskonzept spiegelte diese Erhebungen wider. 
In diese missionarische Planungen zielt das Engagement der Gemeinde in Bucaramanga, die sich sehr um die Ärmsten sorgt und kümmert. Hervorzuheben ist die Flüchtlingsarbeit der Gemeinde. Es ist immer deutlicher geworden, dass die kleine Garagenkirche dafür nicht mehr ausreicht. Den Ankauf eines größeren Gebäudes begleitet das GAW. In den letzten drei Projektkatalogen wurden dafür Spenden eingeworben. Jetzt hoffen wir, dass trotz schwieriges wirtschaftlicher Verhältnisse in Kolumbien die Gemeinde mit einem neuen Gebäude weiterentwickeln kann. – Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: