Donnerstag, 9. Dezember 2010

Nachricht aus Bucaramanga/Kolumbien

Pastor Martinez und Familie
Pastor Israel Martinez berichtet Dramatisches aus Bucaramanga/Kolumbien, einer Stadt in Grenznähe zu Venezuela: "Die politische Situation ist sehr schwierig zur Zeit. Gestern wurden in unserer Umgebung 27 Guerilleros ermordet aus Rache wegen der Ermordung von 30 Polizisten und Soldaten. Es scheint, daß die Guerilla dem neuen Präsidenten signalisieren will, daß sie noch sehr vital ist und den Krieg fortsetzen wird. Das ist alles sehr traurig und schwierig. Wir wissen nicht, wie es sich weiterentwickeln wird. Und wir sind auf Eure Gebete angewiesen."
Israel Martinez betreut eine Gemeinde, die sich um Menschen kümmert, die vor dem Bürgerkrieg geflohen sind und Zuflucht suchen. Die Gemeinde "El Divino Redentor" ist auch durch diese Arbeit gewachsen. Die Räumlichkeiten reichen nicht mehr aus. So wurde beschlossen, etwas Neues zu bauen. Mit Hilfe der Finnischen Mission und des GAW sollte dieses Projekt realisiert werden. Nun gab es Probleme in der Realisierung. Man hat ein anderes Grundstück gefunden auf dem es schon ein größeres Gebäude gibt. Es liegt zudem besser als die bisherige Kirche und bietet größere Chancen für das Gemeindewachstum. Die Kosten bleiben gleich. An der Umsetzung hapert es noch durch die schwierige ökonomische Situation, den schwachen Dollar und auch bürokratischen Hürden. Das GAW wurde gebeten, den Veränderungen im Projekt zuzustimmen. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: