Donnerstag, 7. April 2011

Bibelarbeit und Ökologie im Norden Brasiliens - CEBI

Das ökumenische "Zentrum für Bibelstudium" (CEBI) in Brasilien wird seit Jahren von uns im GAW unterstützt. Das ist ein kleines Zeichen unseres ökumenischen Wirkens. Die Arbeit der CEBI kommt aus dem befreiungstheologischen Kontext Ende der 70er Jahre und ist inzwischen in allen Bundesstaaten Brasiliens vertreten. Es ist eine Laienbewegung, die das Bibelstudium an der Basis in ökumenischer Weite fördert.
Inzwischen spielt neben der befreiungstheologischen Perspektive, daß Gott wie damals bei der Befreiung aus Ägypten auch heute noch befreiend wirkt, immer mehr eine ökologische Perspektive eine Rolle. Besonders im Norden Brasiliens ist das so, angesichts der Rodung großer Urwaldgebiete und den Fragen des Überlebens in der einen Welt. Ausgehend von der Erfahrung der Zerstörung der Erde und damit der Lebensgrundlagen, erwuchs aus dem Bibelstudium und der Forderung der Bewahrung der Schöpfung ein Projekt zur Aufforstung besonders in Rondonia. 40.000 Bäume will man 2011 und 2012 pflanzen. Spannend ist die Verbindung zwischen Bibelstudium und konkreter Aktion. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: