Dienstag, 16. August 2011

Gabrielus in Litauen

Drogen- und Rehabilitationszentrum
Gabrielus in Litauen
"Fürchte dich nicht!" spricht der Erzengel Gabriel zu Maria, die wohl voller Angst erstarrt ist. "Fürchte dich nicht!" so würde Gabriel den 12 Männern zurufen, die in dem Haus, das nach ihm benannt ist, für 1 1/2 Jahre wohnen und arbeiten. "Gabrielus" heißt das Drogen- und Rehabilitationszentrum der Evangelisch Lutherischen Kirche Litauens. Unter Anleitung einer Sozialpädagogin und unter psychologischer Begleitung leben die Männer hier zusammen, um das Leben/ihr Leben neu zu spüren und hoffentlich eine neue Perspektive ohne Angst und Furcht zu erlernen. Gestartet ist das Projekt, als einer der Betroffenen den Diakoniepastor Mindaugas Kairys aufsuchte und anflehte, ihm irgendeine Unterkunft zu geben, nur damit er aus den Bezügen von Sucht und Abhängigkeit herauskommen könnte. Er war ganz unten. Pfarrer Kairys überlegt nicht lange. Er quartierte ihn in einem völlig heruntergekommenen Pfarr- und Gemeindehaus ein. Dort hauste der erste Bewohner den ersten Winter. Bald kam der zweite und dritte Bewohner dazu. Der Zustand des Hauses konnte so nicht bleiben. So wurde nach Helfern gesucht. Das GAW gab Geld für die Dachsanierung. Die Fenster kamen von anderer Seite. Der Innenausbau wird von den Bewohner derzeit selbst geleistet. Dazu gibt es eine kleine Landwirtschaft. 
Hier ist ein Ort entstanden, der hoffentlich den Abhängigen neue Perspektiven gibt, damit sie ohne Furcht weiterleben können. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: