Freitag, 5. August 2011

Neue Saat geht auf in Vilkyskiu/Litauen

Getreidekörner in den Kirchenbalken
In Vilkyskiu/Litauen wird eine Kirche wieder aufgebaut! In den langen Jahren der Sowjetdiktatur war sie ein Getreidespeicher. Dazu wurde der Kirchturm geschliffen und direkt vor dem Kircheneingang eine Getreidewaage für vollbeladene Anhänger errichtet. Sie muß ein erbärmliches und geschundenes Bild abgegeben haben. In das Kirchenschiff wurde eine Decke zur Lagerung des Getreides eingezogen. Dadurch waren die alten mit deutschen und litauischen Bibelversen verzierten Balken verdeckt. Die Decke ist längst wieder herausgenommen. Die Kirchturmspitze ist wieder weithin erkennbar. Jetzt geht es mit Hilfe von EU-Fördergeldern an den Innenausbau, damit hier kirchliches und kulturelles Leben wieder Einzug hält. Es wird hier wieder gebetet, gehört und gesungen in der Hoffnung, dass durch Gottes Wort eine neue Saat aufgeht, die dafür sorgt, dass die Menschen getröstet und gestärkt herauskommen und sich einsetzen für eine gerechter Welt. Spannend war: Gerade durch die Worte "den Menschen ein Wohlgefallen" zog sich ein Riss. In diesem Riss sind noch viele Getreidekörner sichtbar!
Das GAW hat vor Jahren die Sakristei wieder errichtet. Derzeit helfen wir im aktuellen Projektkatalog, das Gemeindehaus wieder funktionsfähig zu machen.

Keine Kommentare: