Sonntag, 16. Oktober 2011

150 Jahre GAV in Österreich

Vor 150 Jahren war es für die evangelischen Christen in Österreich schon eine besondere Sache: die Gründung des Gustav-Adolf-Vereins (GAV) in Wien. Seitdem trägt dieser Verein im Leben der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich dazu bei, Kirchgbäude zu bauen und zu erhalten.  Die Bauerhaltung wird maßgeblich vom GAV gefördert. Die Evangelische Kirche mit ihren ca. 320.000 Mitgliedern kann im Grunde nichts dazu beitragen. Damit hat die  GAV-Arbeit in unserer Partnerkirche eine existentielle Bedeutung. Die Spenden dienen dem Erhalt der eigenen Bausubstanz. Der Verein entscheidet mit der Kirchenleitung, welche Projekte Vorrang haben. Bischof Bünker gehört selbstverständlich dem Vorstand an. Über viele Jahre war das GAW Deutschland der größte Spender für die Kirche. Inzwischen werden durch den Projektkatalog noch ca. 40.000 Euro nach Österreich vergeben. Diese Hilfe ist unseren Schwestern und Brüder sehr viel Wert, wissen sie sich dadurch unterstützt und gestärkt und nicht allein. 

Insgesamt sammelt der GAV in Österreich jährlich 300.000 Euro. Durch eine Kindersammlung kommen allein ca. 100.000 Euro zusammen. Viele Evangelische in Österreich kennen diese Sammlung aus Kindertagen. Das verbindet und stärkt den Zusammenhalt.

Keine Kommentare: