Mittwoch, 5. Oktober 2011

Gespräch mit der lettischen Kirchenleitung

Bei einem abschließenden Gespräch mit der Kirchenleitung der lettischen  luthersichen Kirche unter Leitung von Erzbischof Vanags konnten wir die Projektarbeit des GAW und die Bedeutung für die lettische Kirche noch einmal intensiv erörtern. Bischof Vanags strich ausdrücklich positiv hervor, dass das GAW die einzig verbliebene kirchliche Institution sei, die bereit ist, bei Infrastrukturmassnahmen zu helfen. Bei den über 200 Kirchgebäuden der lettischen Kirche hat das eine hohe Bedeutung, denn die Last der Renovierungen tragen zu müssen sei nicht einfach. Umso wichtiger ist die Bedeutung des GAW. Betont wurde auch, dass hinter jeder baulichen Hilfe die Geschichte der Kirchengemeinde und das Leben der Gläubigen steht, die einen Ort zum Sammeln und zum gemeinsamen Gebet brauchen. In den ländlichen Gebieten sind es fast nur noch die Kirchgebäude, die ein gemeinschaftliches Leben sichern können.
Verschiedene andere Themen wurden angesprochen, so u.a. das Engagement der Frauen im GAW für die Partner. Vonseiten des GAW wurde hingewiesen, dass durchaus irritierend gesehen wird, dass Frauen zum Pfarramt nicht zugelassen werden. Diese Bedenken wurden wahrgenommen.
An der "Kollekte 2017" des GAW zugunsten der Stadtkirche Wittenberg will sich die lettische Kirche beteiligen. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: