Samstag, 8. Oktober 2011

Theologische Ausbildung in Estland

Universität Tartu
Die älteste private Hochschule Estlands wurde 1946 in Tallinn gegründet - und das in sowjetischer Zeit! Über viele Jahre wurde hier der theologische Nachwuchs der Lutherischen Kirche Estlands ausgebildet, nachdem die lange Tradition lutherischer Theologie an der Universität Tartu (Dorpat) durch die Sowjets zerstört wurde.  Am 7. Oktober 2011 fand nun in der Johanniskirche in Tartu ein Gottesdienst und Festakt statt, um auf die Neugründung der Theologischen Fakultät Tartu vor 20 Jahren zu erinnern. Der Erzbischof leitete den Gottesdienst.
Das ist ein Grund zur Freude! Dennoch schaut man von außen mit Spannung auf den weiteren Weg des Instituts in Tallinn und der Fakultät in Tartu. Die kleine Kirche braucht eigentlich keine zwei Ausbildungsstätten. In Tallinn hat man jetzt noch einmal eine dreijährige Übergangszeit, um zu überlegen, wie es weitergeht. Die akademische Ausbildung des Theologennachwuchses in Tartu macht Sinn. In Tallinn wird wohl ein Predigerseminar mit Weiterbildungszentrum für alle kirchlichen Mitarbeiter entstehen. 
In der Kirche gibt es eine Minderheit, die eigentlich von akademischer Theologie wenig hält und am liebsten eine Art Kloster abgelegen von den Städten gründen würden. 
Hoffen wir, dass sich die Ausbildung des Theologennachwuchses stabilisiert und auf ein gutes akademisches Fundament Wert gelegt wird. - Pfarrer Enno Haaks

Keine Kommentare: