Dienstag, 27. Dezember 2011

Evangelisch in Belgien

Prof. Dr. Lambers-Petry
Dekanin Prof. Dr. Doris Lambers-Petry der "Faculté Universitaire de Théologie Protestante" aus Brüssel schrieb zu Weihnachten an das GAW einen Gruß, in dem sie sich bedankt für die vielfältige Unterstützung, die die belgischen Protestanten immer wieder durch das GAW erfahren durften. Sie schreibt: "Meine Kollegen und ich schöpfen viel Kraft aus dem Wissen, dass Sie an unseren Bemühungen, in einem Land ganz anderer Prägung eine protestantische Präsenz zu zeigen, Anteil nehmen. Es ist recht schwierig, angesichts der politischen und finanziellen Schwierigkeiten Belgiens einen eigenen Ort der theologischen Bildung und Reflektion zu erhalten. Wenn wir das schaffen, dann ganz gewiss auch Dank Ihrer Mithilfe.
Heute erschien auf der Hompage von evangelisch.de ein Artikel über Protestanten in Ostbelgien:
"Auf ihre Tradition, die bis zu den Anfängen der Reformation zurückreicht, sind die ostbelgischen Protestanten besonders stolz. Die Gemeinschaft ist klein, aber lebendig."

Keine Kommentare: