Donnerstag, 22. Dezember 2011

Weihnachtsgruß aus Brasilien

Aus Brasilien erreichen uns folgende Zeilen von der Obra Gustavo Adolfo (OGA) der Partnerorganisation des GAW in der IECLB in Brasilien: 

„Inmitten all dieser Widersprüche in unserem Leben konnten wir als OGA auch in diesem Jahr die schützende Hand Gottes erfahren. Das hat sich, zum Beispiel, in der grossen Zahl von Beihilfen – von Einzelpersonen, von Gemeinden der EKLBB, sowie von Spendern im Ausland – erwiesen, die es ermöglicht haben, dass wir unseren Dienst tun konnten, nämlich da zu helfen wo Menschen Hilfe brauchten. Daher möchten wir hiermit allen denen unseren herzlichen Dank aussprechen, die uns im ausgehenden Jahr unterstützt haben. Wir können nur unseren Dienst tun, nämlich für den Gemeindeaufbau da zu sein, weil wir von so vielen Stellen, besonders von Euch im Ausland, unterstützt werden. Auch das – die Beihilfe, die wir bekommen und die wir dadurch weitergeben können – ist ein Beispiel für jenes Licht, das trotz und inmitten der Dunkelheit weiterhin leuchtet und das so klar in den Kerzen des Adventkranzes symbolisiert ist. 
Daher wünschen wir Euch allen in dieser weihnachtlichen Zeit was so schön in diesem Lied ausgedrückt ist: Que a luz de Cristo brilhe, nos envolva em amor, e que o seu poder nos venha proteger. Que a luz de Cristo brilhe, nos envolva em amor e que o seu poder nos venha proteger, para sempre e sempre, e sempre, amém. 
Martin Volkman (Generalsekretär der OGA) und Osmar Luiz Witt (Präsident der OGA)"

Keine Kommentare: