Freitag, 7. September 2012

GAW-Jahresfest des Rheinlandes in Wuppertal

In einem Merkbüchlein für GAW-Engagierte aus dem Jahre 1927 unter dem Titel "Deine Mitarbeit am Gustav-Adolf-Werk evangelischer Bruderliebe" findet man gute Anregungen u.a. für die erfolgreiche Durchführung eines Jahresfestes. Dort heißt es: "Soll ein Gustav-Adolf-Fest wirklich ein Fest werden, so muss es selten stattfinden. Die Vorbereitungen eines Festes sind vielfältig und erfordern viel Liebe, Selbstverleugnung und - Zeit. Man wähle den Festort da, wo ein bewährter Festorganisator vorhanden ist." Und diese Organisatorin hat das Rheinland in diesem Jahr in Pastorin Slupina-Beck aus Wuppertal gefunden. Vom 7.-9 September findet dort das Jahresfest des Rheinlandes statt. Unter dem Titel "Laufend Gutes tun..." wird gerade laufend, d.h. joggend, in einem Spendenlauf an des "Glaubens Genossen" in der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien Gutes getan. Drei Vertreter dieser Kirche sind dabei, um ein lebendiges Bild ihrer Kirche zu zeichnen und zum reichlichen Spenden für die Projekte des GAW aus der Frauenarbeit und aus der Konfi-Gabe anzuregen. - Auf dass das Fest gelingen möge! So machen wir uns auch aus Leipzig auf den Weg mit den Stipendiaten Alessandro Catalfamo aus Italien und Rafael Klabunde aus Brasilien.
In dem Merkbüchlein heißt es: "Ein Gustav-Adolf-Fest soll Werbemittel sein, das vergesse man nie." In Wuppertal wird das bestimmt gelingen!

Keine Kommentare: