Montag, 10. September 2012

Zerstörung der Orgel in Moskau

Orglempore in Moskau
Bischof Brauer berichtet uns über den schlimmen Einbruch in die lutherische Kirche in Moskau. Im Hintergrund stehen Auseinandersetzungen mit einer Gruppe, die zu dieser Gemeinde gehörte und sich abgespalten hat. Gerichtliche Auseinandersetzungen gab es um die Orgel, deren Nutzungsrechte unklar sind. Die Orgel ist wichtig für die Gemeinde, denn sie sorgt für Einnahmen durch regelmäßige sonntägliche Konzerte. Bischof Brauer hat nun ausführlich berichtet:
Am 4. September 2012 um 17 Uhr 28 gab es einen Einbruch in der Lutherischen St.Petri- und St.Paulikathedrale in Moskau. Man hat die Fusstastatur der alten Orgel der Firma Sauer mit Anwendung mit Gewalt gestohlen. Eine Gruppe unter der Leitung des ehemaligen Gemeindeglieds der Kathedrale Sergej Tarasenko ist in die Kathedrale und zur Orgel eingebrochen.  Um dieses Verbrechen zu begehen musste Michhail Suslow (dieser Mann hat auch früherer verschiedene Aktionen in der Kathedrale organisiert) die Orgelempore hoch zu klettern. (es gibt Videoaufzeichnungend darüber). Die Orgel, die zum historischen Erbe Russlands gehört, funktioniert nicht mehr. Die Kirchenverwaltung hat mehrmals gewarnt, dass die Vandalenaktionen mit einem Schaden für das historische Denkmal möglich sind, weil der rechtliche Status der Orgel nicht bestimmt worden ist. Der aktuelle Beschluss des Schiedsgerichtes, der aufgrund des Befehls der Moskauer Verwaltung am 14. März 1996 gemacht worden ist, gibt Nutzungsrecht beiden Organisationen: der Evangelisch-Lutherischen Kirche des Europäischen Russlands und der autonomen religiösen St.Petri- und St.Pauli Gemeinde in Moskau. Diese Einrichtung wird von Dmitri Lotow geleitet, dem die Kirchensynode seine Ordinationsrechte enthoben hat. Seit dieser Zeit versucht er die luthersiche Gemeinde zu schädigen auf vielfältige Weise. Wir bitten Sie für uns um Gottes Schutz zu beten, wir bitten auch Sie uns zu unterstützen."
Wir prüfen im GAW, wie wir mit dem Martin-Luther-Bund und der EKD gemeinsam der Gemeinde helfen können. Die Gemeinde ist auf eine funktionierende Orgel angewiesen!

Keine Kommentare: