Sonntag, 13. Januar 2013

Deutschlehrerstudenten aus Brasilien zu Gast im GAW

"Ich bin das erste mal in Deutschland," sagt eine Studenten aus Brasilien, die Deutschlehrerin werden will. Sie spricht gut Deutsch. "Ich möchte die Zeit beim GAW nutzen, um mehr über Deutschland und die deutsche Kultur kennen zu lernen," fährt sie fort. Z.Zt. befindet sie sich mit neun weiteren Studierenden in Leipzig. Das GAW gewährt Beihilfen für Studierende des Instituto de Formação de Professores de Lingua Alemã (IFPLA), Brasilien. Junge Menschen, die sich an einer Einrichtung der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB) zu Deutschlehrerinnen und -lehrern ausbilden lassen, kommen für einige Wochen nach Deutschland, um ihre sprachliche Ausbildung zu vervollständigen. Einen Teil ihres Aufenthaltes verbringen sie in Leipzig in einem Deutschkurs und in verschiedenen Hauptgruppen des GAW im Osten Deutschlands. Sie sollen danach möglichst an einer der Schulen der IECLB als Lehrerinnen arbeiten.
Während des Aufenthaltes in Leipzig nahmen sie auch an einem GAW-Gottesdienst mit den anderen GAW-Stipendiaten in einer Gemeinde in Leipzig teil und sangen für die Gemeinde zwei brasilianische Lieder.

Keine Kommentare: