Dienstag, 15. Januar 2013

Monsignore Austen im Amt bestätigt

Das katholische Diasporawerk in Deutschland ist das Bonifatiuswerk, das jünger ist als das GAW. Es wurde auch im 19. Jahrhundert gegründet. Das GAW und das Bonifatiuswerk sind freundschaftlich miteinander verbunden. Das zeigt sich z.B. bei den Ökumenischen Kirchentagen, wo wir gemeinsam uns als Diaspoarwerke präsentiert haben.
Der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes Monsignore Austen wurde jetzt für weitere sechs Jahre in seinem Amt bestätigt. Als GAW beglückwünschen wir unsere katholischen Geschwister. Er selbst sagte nach seiner Wahl: „Für mich ist das mir entgegengebrachte Vertrauen Ansporn, weiterhin den gläubigen Menschen in der Diaspora mit ganzer Kraft zu dienen. Gleichzeitig gilt es, die katholischen Christen immer wieder neu für die Nöte und Bedürfnisse von Gläubigen in den unterschiedlichsten Formen von Diaspora, von Einsamkeit im Glauben zu sensibilisieren. Denn: keiner soll alleine glauben." Diese Herasuforderung teilen evangelische und katholische Christen.

Keine Kommentare: