Donnerstag, 10. Januar 2013

Theologieausbildung bei den Waldensern

Gespräch mit drei Professoren in der Fakultät
"Jedes Jahr kommen mindestens 25.000 Protestanten legal als Immigranten nach Italien. Sie sind oft aus Afrika," berichtet Professor Daniele Garrone von der Waldenserfakultät in Rom. "Ein Teil von ihnen wird Mitglied unserer Kirche," fährt er fort. Hier ist ein großes Potenzial für die Waldenser. Deshalb beschäftigt sich die Fakultät seit einiger Zeit mit interkulturellen Fragen: Wie können wir mit verschiedenen Kulturen und Traditionen gemeinsam Kirche sein, ohne gesonderte ethnische Kirchen zu bilden? Wie gelingt es, sprachliche Grenzen zu überwinden?  "Eine Herausforderung ist auf jeden Fall das hermeneutische Verständnis der Bibel," sagt Garrone. "Aber wir sind in unserer Kirche aufgefordert, uns damit zu beschäftigen, denn wir wollen gemeinsam Kirche sein."
An der Fakultät studieren in der Regel 15 Studierende. Dazu kommen Gaststudenten aus dem Ausland. Desweiteren wird erfolgreich ein Fernstudienkurs angeboten und auch zu Abendvorlesungen eingeladen.
Das GAW unterstützt jährlich die Bibliothek des Fakultät, die zu den Besten der  Region zählt.

Keine Kommentare: