Montag, 29. April 2013

Evangelische Kirche braucht evangelische Schulen!!!

Schulchor der Grundschule forum thomanum
"Es ist schwerlich zufällig, dass in unserem kirchlichen Werke für die Diaspora die evang. Schule einen so breiten und wachsenden Notraum einnimmt. Ist überhaupt nur die Wahl: so sollten die evang. Gemeinden kathol. Umgebung und ihre wahren Freunde, die Sache im Ganzen und Großen beurteilt - eher die Bauten ihrer Kirchen als ihrer evang. Schulen aufgeben, gleichviel welches die "äußere" Lage und gleichviel welches die gebotenen Bedingungen seien. Wir bedauern die Mutlosigkeit von (Partnern), welche seine evang. Schulen meist an die "Kommunalschulen" aufgegeben hat." (Dr. Fricke im Jahresbericht des Zentralvorstandes des G.A.V. im Oktober 1870, S. 17)
Es ist spannend, wie sich dieses Thema durchzieht durch die Geschichte des GAW. In dieser Hinsicht ist es gut, dass das GAW eveng. Schulen fördert und unterstützt - gerade in den neuen Bundesländern. Kirche und Schule gehören zusammen. Bildung war immer ein Grundanliegen der reformatorischen Bewegung. Bildung braucht Orientierung und eine Wertevermittlung, die vom Evangelium her ihre Ausrichtung erhält.
In jüngster Vergangenheit gab es Gegenwind gegen freie evang. Schulen. Ein Beispiel ist die evang. Grundschule in Leipzig. Es gibt eine Initiative des Stadtrates, vorherige Beschlüsse und Zusagen zu widerrufen. Mit der Thomasgemeinde, Träger dieser Schule, setzen wir uns als GAW dafür ein, dass die Grundschule eine Zukunft auf dem Bildungscampus im Bachviertel hat. Die Gemeinde will die Schule! Und - so lernen wir aus der Geschichte: Sie bekennt sich dazu, sie zu brauchen!
Unterstützen Sie eine Unterschriftenaktion, die sich für die evang. Grundschule forum thomanum ausspricht:

Keine Kommentare: