Dienstag, 14. Mai 2013

Fassadensanierung der Presbyterianischen Kiche in Figueira da Foz

"Wir sind dem GAW sehr dankbar für die Hilfe zur Renovierung der Fassade unserer Kirche in Figueria da Foz," schreibt Pastorin Sandra Reis von der Presbyterianischen Kirche in Portugal (IPP), die die Gemeindepfarrerin dort ist. Die Fassade hatte sehr gelitten. das Klima ist feucht und die Luft durch das Meer an diesem Badeort salzig, so dass die Fassaden vieler Häuser leiden - so auch die der Kirche. Jetzt erstrahlt die Kirche nach aussen wieder in einer hellen gelben Farbe und leuchtet so einladend nach aussen. 
"Wir haben sogar geschafft, das Dach des Kirchturms und die Turmuhr instand zu setzen," schreibt Sandra. "Noch ist einiges zu tun. Und weitere Arbeiten stehen jetzt in diesem Monat an." Die Gemeinde ist zudem durch die erfolgreichen Sanierungsarbeiten weiter motiviert worden, eigene Beiträge aufzubringen, damit die noch ausstehenden Arbeit erledigt werden können. Das ist in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage Portugals nicht einfach. Mitglieder wandern ab, weil sie in anderen Ländern Arbeit suchen, die Einkommen und Renten sind gekürzt. So ist es verständlich, dass die Einkünfte der Gemeinde ebenfalls sinken.
Wir freuen uns als GAW, dass wir der Gemeinde helfen konnten und sind den Spendern dankbar, die besonders dieses Projekt unterstützt haben.

Keine Kommentare: