Freitag, 17. Mai 2013

Pfingstgruß

Pfingstkarte des GAW (zu bestellen beim GAW!!!)
Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) gibt jährlich zum Pfingstfest ein Grußwort heraus. Diesen Worten schließen wir als GAW uns an, wissend , dass viele Partnerkrichen des GAW Mitglied im ÖRK sind. In diesem Jahr schreibt der ÖRK:
"Bereits lange vor der Geburt Jesu feierte das Volk Israel ein Fest, von dem unser heutiges Pfingsten seinen Namen hat. An Pfingsten dankten die Israeliten für die Ernte und brachten Erstfrüchte als Opfergabe dar. Sie besannen sich darauf, wie sie von Gott aus der Sklaverei in Ägypten befreit worden waren und die Zehn Gebote empfangen hatten. Im Deuteronomium heißt es: „Denke daran, dass du Knecht in Ägypten gewesen bist“ (5.Mose 16,12). Seitdem die Israeliten zum ersten Mal als Andenken an die Rettungshandlung Gottes an seinem Volk das Pfingstfest feierten ist viel Zeit verstrichen. Für uns hat Pfingsten heute eine andere Bedeutung. Wir brauchen Gott keine Erstfrüchte mehr als Opfergabe zu spenden. Es ist vielmehr Gott, der uns beschenkt mit der Gabe des Heiligen Geistes und so das Feuer der unendlichen göttlichen Liebe wieder entzündet, die sich im Tod und in der Auferstehung Jesus Christus zur Erlösung der ganzen Welt offenbart."
Dieses Feuer der unendlichen göttlichen Liebe will uns Mut und Kraft geben für all die Herausforderungen, denen wir uns als Kirchen in der Diaspora stellen müssen. Sie will uns Kraft geben, versöhnend untereinander zu wirken und in der Gesellschaft in unserem jeweiligen unterschiedlichen Kontext.
Das Grußwort schließt mit folgendem Pfingstgebet:
Herr, gieße deinen Heiligen Geist aus über uns, so wie du deinen Geist gegossen hast auf die ersten Jünger in Jerusalem; Heilige uns und gib uns die Kraft, wie du sie ihnen gegeben hast. Lass uns vom Wind deines Geistes getragen werden und gib uns den Mut, deine Liebe zu verkünden und deinem Willen zu folgen.
Mach, dass deine Wirklichkeit uns auf unserer täglichen Reise begleite. Führe uns mit der Kraft deines Geistes zu Gerechtigkeit und Frieden. Ehre sei Gott, dem Vater, Gott, dem Sohn und Gott, dem Heiligen Geist von nun an, bis in Ewigkeit. Amen.

Keine Kommentare: