Mittwoch, 19. Juni 2013

Hoffnung in und für die ILEP in Peru


Pastorin Salland vor dem Kirchbau "Christo Salvador" in Lima
In Peru gibt es in unserer lutherischen Partnerkirche neue Hoffnungen auf ein versöhntes Miteinander. Eigentlich hätte schon längst eine Synode stattfinden müssen, die eine neue Kirchenleitung beruft. Die Beziehung der Kirchenleitung zur Pastorenschaft und zur Mehrheit der Gemeinden ist nicht gut. Die Fronten waren verhärtet. Der LWB hat nun vermittelt. Der Lateinamerikareferentin Patricia Cuyatti ist es gelungen, eine Vermittlerkommission zu berufen. Das Ergebnis ist, dass jetzt am 13. Juli dank der Vermittlung des kolumbianischen Bischof Martinez und des chilenischen Kirchenpräsidenten Alvarez eine Sondersynode stattfinden wird, die die schwierige rechtliche Situation klären und die eine legitime Kirchenleitung wählen soll. Hoffen und beten wir, dass ein Ausweg aus der problematischen Situation gefunden wird!

Keine Kommentare: