Mittwoch, 10. Juli 2013

Bericht von der evangelischen Gemeinde aus Homs/Syrien

Ev. Schule in Homs / Syrien
Die Lage in Syrien ist nach wie vor dramatisch. Das GAW hat mit dem Ev. Missionswerk (EMW), der rheinischen sowie der badischen Landeskirche in diesem Jahr evangelischen Christen in der Stadt Homs geholfen, eine durch die Kriegshandlungen zerstörtes Altersheim und eine Schule wieder aufzubauen. Nun wird in den Nachrichten erneut von schweren Auseinandersetzungen in Homs berichtet. Die Generalsekretärin der Fellowship of the Middle East Evangelical Churches (FMEEC), Rosangela Jarjour, hat uns nun berichtet, dass die beiden geförderten Projekte in einem "sicheren" Stadtteil liegen, das unter Kontrolle der Regierungseinheiten steht. "Das Altersheim und die Schule funktionieren," schreibt ein Mitarbeiter. Dabei sind gerade diese beiden  Einrichtungen, die mit Hilfe der GAW-Vermittlung wieder errichtet werden konnten, immens wichtig für die Menschen des Stadtteils. "Die ökonomische Situation in Syrien ist katastrophal," schreibt er. "Das Syrische Pfund wurde um 80 % abgewertet. Das hat auch Auswirkungen auf die Arbeit in den beiden Einrichtungen." Er fährt fort: "Die evangelische Kirche von Homs dankt dem GAW und den Partnerkirchen für die Unterstützung." Und schließt mit einer Bitte: "Betet für uns, dass diese Krise bald vorbei sein möge! Gott schütze Euch und Eure Arbeit!"

Keine Kommentare: