Dienstag, 11. März 2014

Moravica braucht ein neues Kirchendach

"Unsere Kirche braucht dringend ein neues Dach!" erzählt uns Pfarrer Arpád Móricz. "Die Dachplatten sind marode. An einigen Teilen ist nichts mehr da, so dass die Kirche beschädigt wird." Hier muss was getan werden! "Unser Architekt hat uns gesagt, dass spätestens in 1-2 Jahren das Dach erneuert werden muss," sagt Arpád. So hat sich die Gemeinde um Unterstützung u.a. aus Ungarn bemüht. Das reicht nicht. Nun wird die Erneuerung des Kirchendaches in Moravica ein Projekt für das GAW und den Katalog für 2015. Das ist ein gutes Projekt, denn hier ist eine stabile Gemeinde mit zahlreichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Der Ort hat noch 5.000 Einwohner. Die Hälfte des Ortes gehört der reformierten Gemeinde an. "Wenigstens auf dem Papier," ergänzt Arpád. "Denn auch
Der Präsident des GAW im Kindergarten
in unseren Gemeinden hat die Zeit des Kommunismus die Menschen auch gleichgültig der Kirche gegenüber gemacht." Dennoch kommen ca. 80-100 Gottesdienstbesucher sonntags. Ein großer Teil zahlt regelmäßig den Gemeindebeitrag. das würde allein nicht reichen. So ist es ein Segen für die Gemeinde, dass sie Ackerland zurückerhalten hat, das verpachtet ist und so für ein geregeltes Einkommen sorgt.
Die Gemeinde hat zahlreiche Gebäude wiederbekommen. Auch unterhält sie einen Kindergarten für ca. 40 Kinder. Die Eltern bezahlen einen Beitrag. "Allerdings ist diese Arbeit für uns eine große Herausforderung," sagt Arpád. "Denn zum einen muss die Gemeinde für die gesamten Kosten aufkommen wie Gehalt der Erzieherinnen. Auf der anderen Seite ist der Kindergarten aber eine missionarische Herausforderung. Mehrmals im Jahr gestalten wir Familiengottesdienste. dann ist die Kirche voll." Am Ort Leben auch vier Romafamilien. Vier ihrer Kinder besuchen den Kindergarten. "Wir fragen nicht nach der Konfession! Alle sind willkommen, solange wir Platz haben." Inzwischen gibt es eine Warteliste für den Kindergarten, denn der Ruf ist gut. Auch für Jugendlich passiert viel. Der Pfarrer bietet im Sommer zwei Freizeiten an. Zum Konfirmandenunterrricht kommen ca. 20 Jugendliche. "Die Zahl ist relativ stabil," berichtet Arpád.
In Moravica spielt die reformierte Gemeinde ein große Rolle für das Leben am Ort. Die Kirche liegt mitten im Zentrum und ist weithin sichtbar auf einem Hügel gelegen. Ein guter und segensreicher Ort. Was wäre er ohne die Gemeinde...?

Keine Kommentare: