Donnerstag, 8. Mai 2014

Erneut Studentenproteste in Chile


Erneut gibt es Studentendemonstrationen in Chile. Heute haben sich Schüler und Studenten im Stadtzentrum Santiagos erneut versammelt, um ihrer Unzufriedenheit mit den Reformversuchen im Bildungssektor Ausdruck zu verleihen. "Die Proteste gehen ins achte Jahr", sagt eine Sprecherin der Studierenden. "Und es wurde nicht geschafft mit Gesetzen zu verändern, dass man mit Bildung in Chile viel Geld verdienen kann." So werden erneut wie schon vor acht Jahren Transparente durch die Strassen getragen, in dem eine gerechte Bildungsreform mit der Möglichkeit für alle eine Ausbildung zu bekommen, ohne sich damit groß zu verschulden. Derzeit ist es immer noch so, dass Familien viel Geld aufbringen müssen, um eine gute Schulausbildung und dann eine gute Universitätsausbildung zu erlangen. In der Regel verschulden sich die Familien, um später bessere Berufsaussichten zu haben.

Keine Kommentare: