Samstag, 20. September 2014

Martin-Luther-Glocke und Katharina-von-Bora- Glocke für die Kirche Alto Santa Maria do Garrafão / Brasilien

Glocken für eine neue Kirche in Brasilien
Martin Luther und Katharina von Bora - auf diese Namen werden die beiden neuen Glocken der Kirche in Alto Santa Maria do Garrafão in Espírito Santo am 28. September getauft werden. Sie erklingen dann in der wunderschönen neuen kleinen Kirche am Ort. 2009 wurde die Kirche erst geweiht. 
Ursprünglich gehörten die Gemeindemitglieder, die vorwiegend pommerscher Herkunft sind, zu einem größeren Gemeindeverband, der sich nach Neuansiedlungen lutherischer Gemeindemitglieder in Espírito Santo 1970 gegründet hatte.  
Erst im Jahr 2003 haben sich die ca. 150 Gemeindemitglieder mit ihrer Gemeinde selbständig gemacht. Es sind hauptsächlich Kleinbauern, die die Gemeinde mit viel Eigenengagement tragen. 
Im Jahr 2007 begann die Gemeinde mit dem lang ersehnten Kirchenneubau. Im Projektkatalog 2006 wurde für den Kirchbau 6.350 Euro vom GAW gesammelt. Der Bau ging zügig voran. Das Grundstück hatte ein Gemeindemitglied zur Verfügung gestellt. Viele Bauarbeiten wurden durch die Gemeindemitglieder selbst ausgeführt. 
Die  Gemeinde ist auch durch den Kirchenneubau gewachsen. Jetzt hat es die Gemeinde aus eigenen Kraft geschafft, für die Kirche zwei Bronzeglocken anzuschaffen. Die eine mit dem Ton DO  wiegt 175 kg und trägt den Namen Martin Luthers, die andere mit Ton Mi wiegt 110 kg und trägt den Namen Katharina von Bora. "Das soll uns hinweisen auf das Reformationsjubiläum 2017 und gleichzeitig vergewissern, aus welcher Tradition wir kommen," sagt Pastor Geraldo Grützmann, der sich über die neuen Glocken sichtlich freut. 
Schön, dass das GAW auch hier hat helfen können!

Keine Kommentare: