Samstag, 30. Mai 2015

Das GAW auf dem Evangelischen Kirchentag in Stuttgart (3.-7. Juni)

Wir freuen uns auf viele und zahlreiche Begegnungen, Gespräche, Informationen, neue Impulse! - Besuchen Sie uns vor allen Dingen auf dem Stad des GAW!

Hier das GAW-Programm:

Mittwoch, 3. Juni • 19:15 bis 22:30 Uhr

Stuttgarter Innenstadt • Stand des GAW Württemberg: Theodor-Heuss-Straße (HausNr. 5-6), direkt über der S-Bahn-Haltestelle „Stadtmitte“ - Ausgang Büchsenstraße/Theodor-Heuss-Passage (Stand-Nr. ME 270502)

Das GAW Württemberg lädt ein zu leckerer slowenischer Kartoffelpfanne und lettischen Piroggen. Am Stand: der slowenische Reformator Primus Truber mit einer original Gutenbergpresse, auf der Besucher Psalmen drucken können. MitGästen aus evangelischen Minderheitskirchen aus 20 GAW-Partnerländern.
Markt der Möglichkeiten

Donnerstag, 4. Juni bis Samstag, 6. Juni • jeweils 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr • Stand des GAW: Kirchentagsgelände im NeckarPark / Cannstatter Wasen •Marktbereich 1 „Gelebte Ökumene“ • Zelt: ZH1 Stand: A07 (Zelthalle 1)

Stand des Gustav-Adolf-Werk e.V. mit Aktionen und Gästen aus evangelischen Minderheitskirchen in der Welt.
Feierabendmahl

Freitag, 5. Juni • 18:30 bis 20 Uhr • in der Gedächtniskirche Stuttgart(Hölderlinstraße 14, 70174 Stuttgart) • Anfahrt: Buslinie 40, Haltestelle "Hegel-/Seidenstraße" oder "Russische Kirche" / Buslinie 43, Haltestelle "Hölderlinstraße" / Stadtbahnlinie U4, Haltestelle "Russische Kirche"

Feierabendmahl mit dem GAW, der evangelischen Gedächtnis- und Rosenbergkirchgemeinde und Gästen aus evangelischen Minderheitskirchen in der Welt. Zu Gast sind u.a. ein Chor aus Samara (Russland) und einPosaunenchor aus Novi Sad (Serbien)
Thematische Veranstaltungen mit und von GAW-Partnerkirchen
MarktThema

Gelebte Ökumene zwischen Lutheranern und Orthodoxen

Donnerstag, 4. Juni • 11 bis 12:30 Uhr • auf dem Markt der Möglichkeiten: Kirchentagsgelände im NeckarPark / Cannstatter Wasen • Themenzelt 3
Ein Angebot der Evangelisch-Lutherischen St. Georggemeinde Samara (Russland). 
Stuttgarter Gasthaus

Begrüßung von Partnergemeinden durch den Württemberger Landesbischof F. O. July und den Stuttgarter Oberbürgermeister F. Kuhn

Donnerstag, 4. Juni • 16 bis 16:45 Uhr • Schlossplatz, Wiese an der Planie

Das Stuttgarter Gasthaus ist offen für alle. Am Donnerstag gibt es ab 16 Uhr die Möglichkeit, alte und neue Bekannte auch aus Partnerkirchen des GAW beim Empfang zu treffen.

MarktPlatz: Leben nach der Flucht: Heimat Kirche – Flüchtlinge in Spanien

Freitag, 5. Juni • 12:30 bis 13 Uhr • auf dem Markt der Möglichkeiten: Kirchentagsgelände im NeckarPark / Cannstatter Wasen • Bühne „MarktPlatz 3“ •Die MarktPlätze befinden sich zwischen den Zelthallen.

Pfarrer Enno Haaks, Generalsekretär des GAW im Gespräch mit Manfred Benzing (Spanien) über die Situation von Flüchtlingen Spanien und die Flüchtlingsarbeit der Spanischen Evangelischen Kirche.
Podiumsgespräch

Runter von der Insel! Kirche mittendrin — sozial engagiert.

Donnerstag, 4. Juni · 15 bis 18 Uhr • in der Pauluskirche Zuffenhausen (Unterländer Straße 15, 70435 Stuttgart) • Anfahrt: Stadtbahnlinie U7 Haltestelle „Kelterplatz“ / Stadtbahnlinie U15 „Haltestelle Rathaus“

Gäste u.a. Wanda Falk, Generaldirektorin Diakonie der Evangelischen-Augsburgischen Kirche in Polen
Workshop

Türen auf – Fenster auf: Soziale Fragen in Kirchen weltweit

Freitag, 5. Juni • 15 bis 16:30 Uhr • in der Johanneskirche Zuffenhausen (Marbacher Straße 13, 70435 Stuttgart) • Anfahrt: Stadtbahnlinie U7 Haltestelle „Kelterplatz“ / Stadtbahnlinie U15 „Haltestelle Rathaus“

Gäste u.a. Geza Filo, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien, Nicolás Rosenthal, Direktor der Diakonie der Evangelischen Kirche am La Plata (Argentinien), Katja Kiwa, Kirchengemeindevorstand der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Poltawa (Ukraine)

Wir freuen uns, dass das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages entschieden hat, dass die Kollekte des Ökumenischen Gottesdienstes auf dem Stuttgarter Kirchentag für das Projekt der GAW-Frauenarbeit „Unterstützung der Flüchtlingsarbeit der Spanischen Evangelischen Kirche“ gesammelt wird.

Keine Kommentare: