Montag, 20. Juli 2015

"Gemeinsam Kirche sein" in Moskau

Nach mehr als acht Jahren Dienst in  Moskau verabschiedete die französischsprachige evangelische Gemeinde ihre Pfarrerin Fara Rajarisoa aus Madagaskar. Der feierliche Gottesdienst fand in der Peter-Paul-Kathedrale zusammen mit der Gemeinde der Evangelisch-Lutherischen Kirche Europäisches Russland (ELKER) statt. "Nun ist mein Pfarrbezirk die französische Gemeinde :) und ich werde ihre Pfarrerin sein", schreibt Elena Bondarenko, Pröpstin der Zentralen Propstei der ELKER, die neben Englisch und Deutsch auch Französisch spricht. Erzbischof Brauer hat die ausscheidende Pfarrerin gesegnet und gleichzeitig die Einführung von Elena Bondarenko vorgenommen unter Beteiligung des ersten Beraters des französischen Botschafters. Bondarenko fügt hinzu: "Die Gemeinde ist nun auch eine Gemeinde in der Zentralen Propstei, denn sie hat sich unserer Kirche angeschlossen."
Der Gottesdienst mündete schließlich in einem schönen Fest mit einem wunderbaren afrikanischen Grill.
Die Gemeinschaft mit der französischsprachigen Gemeinde in Moskau gibt es seit 15 Jahren. Diese Gemeinde, die  aus Afrikanern und einigen französischen Protestanten aus der Botschaft Frankreichs besteht, versammelt sich in der Kapelle der lutherischen Peter-Paul-Kathedrale. In diesem Jahr hat sie den Wunsch geäußert, Teil der lutherischen Kirche zu sein und gleichzeitig Teil des französischen Protestantismus zu bleiben.

Keine Kommentare: