Dienstag, 18. August 2015

Stellenangebot: Mitarbeiter/in in der GAW-Frauenarbeit

Zum 1. Januar 2016 soll der Frauenschreibtisch in der GAW-Zentrale wieder besetzt werden. Wir suchen eine/n engagierte Mitarbeiter/in in Teilzeit.

Stellenausschreibung:


Das Gustav-Adolf-Werk e.V. (GAW), Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland, sucht zum 1. Januar 2016

eine Gemeindepädagogin / einen Gemeindepädagogen

in Teilzeit (19,5 Wochenstunden)

zur Mitarbeit in der Frauenarbeit.

Die Frauenarbeit des Diasporawerkes der EKD hat eine über 160-jährige Geschichte in der Organisation von Hilfen für und Kontaktpflege mit Gemeinden in der Diaspora in Lateinamerika, Mittel-, Süd- und Osteuropa.

In diesem Sinne erwarten wir:
- Hochschulabschluss als Gemeindepädagogin/Gemeindepädagoge oder ähnliche Qualifikation
- Bewusstsein für die Belange kirchlicher Frauen- und Diasporaarbeit
- Förderung des Engagements der Ehrenamtlichen in der Frauenarbeit
- Kontaktpflege zur Frauenarbeit in den Diasporapartnerkirchen des GAW
- Zusammenarbeit mit den Frauen- und Hauptgruppen des GAW
- Bereitschaft zur Mitarbeit und Vertretung in Gremien, Organisation von Arbeitstagungen, Vorbereitung und Durchführung von Studienreisen, Vorbereitung von Werbematerial
- Sicherer Umgang mit den Produkten von Microsoft-Office
- Erarbeitung des Projektwerbematerials für das Jahresprojekt der Frauenarbeit
- Fremdsprachenkenntnisse erwünscht (aus dem Bereich unserer Partnerkirchen)

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit sowie ein Entgelt nach EG 9 nach der Dienstvertragsordnung der EKD (entspricht dem TVöD-Bund).

Die Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der EKD wird vorausgesetzt. Dienstort ist Leipzig. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 01. Oktober 2015 an das

Gustav-Adolf-Werk. e.V.,
z. Hd. Pfarrer Enno Haaks
Pistorisstraße 6, 04229 Leipzig
Tel. 0341 – 49062-23; haaks@gustav-adolf-werk.de

Umfassende Auskunft bietet die Homepage des GAW: www.gustav-adolf-werk.de


Keine Kommentare: