Dienstag, 22. Dezember 2015

Und das Licht scheint in der Finsternis....

"Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat´s nicht ergriffen." (Johannes 1,5)

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde des GAW,

hell strahlt der Stern von Bethlehem. Sein Licht erfüllt den Stall, in dem die Krippe steht. Jesus ist geboren! Jesus ist geboren, um Licht in die Finsternis der Welt zu bringen.

Gerade in unseren Tagen, in denen tausende Menschen Schutz in Europa suchen, wird deutlich wie selten sonst, dass WIR uns von diesem Licht ergreifen lassen müssen. Dass WIR es sind, die dieses Licht vom Stall hinaus in die Welt tragen müssen. Damit es leuchten kann. Damit es die Finsternis ergreift.

Wir sind dankbar für die vielen Menschen in unseren Partnerkirchen in Europa und in anderen Teilen der Welt, die dieses Licht leuchten lassen und sich um das Wohl und die Integration von Menschen kümmern, die ihre Heimat verlassen mussten: in Griechenland, in den Balkanstaaten, in Spanien und Italien, in Österreich und auch in Ungarn, in Kolumbien, in Bolivien, in Syrien …

Danke für all Ihre Unterstützung, sei es im Gebet oder in Form materieller Zuwendungen für evangelische Minderheiten in der Welt.

Gesegnete Weihnachten!

Bleiben Sie behütet!

Ihr

Pfarrer Enno Haaks, Generalsekretär des GAW

Keine Kommentare: