Freitag, 1. Januar 2016

Grußwort der neuen GAW-Präsidentin

Prälatin Gabriele Wulz,
Präsidentin des GAW
Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. (Jahreslosung 2016 aus Jesaja 66, 13)

In einer nach Trost so bedürftigen Welt, spricht die Jahreslosung aus dem Buch des Propheten Jesaja ganz unmittelbar und direkt zu uns.

Dabei wissen wir: Trost finden oder gar getröstet werden, ist für viele eine unerreichbare Möglichkeit. Umso beeindruckender ist es deshalb für mich, wenn ich sehe und höre, wie unsere Glaubensgeschwister in den Gemeinden und Kirchen in der Diaspora mit Worten, Gesten und Taten versuchen, Menschen in trostlosen und aussichtslosen Situationen beizustehen. Ihr Beispiel ist für uns Ansporn und Ermutigung, in der Hoffnung auf den „Trost der ganzen Welt“ nicht nachzulassen und diesem Trost entsprechend zu handeln.

Deshalb werden wir im neuen Jahr als GAW unsere Augen und Herzen nicht verschließen, sondern tun, was wir tun können, um zu trösten und zu helfen. Danke für Ihre Unterstützung!
Ihre
Gabriele Wulz, Präsidentin des GAW

Prälatin Gabriele Wulz ist seit Januar 2015 die neue Präsidentin des GAW, des Diasporawerkes der EKD. Seit 2001 ist sie Prälatin in Ulm und seit 2002 Vorsitzende der GAW-Hauptgruppe Württemberg.

Hier finden sie den neuen GAW-Vorstand! Dr. Wilhelm Hüffmeier ist von nun an Ehrenpräsident des GAW.

Keine Kommentare: