Montag, 18. Januar 2016

Mörsergranate trifft Emanuel-Kirche in Aleppo



Am Sonntag, den 17. Januar 2016, hat eine Mörsergranate die evangelische Emanuel-Kirche in Aleppo getroffen und das Dach schwer beschädigt. "Zum Glück geschah das am späten Nachmittag und nicht während des Gottesdienstes," schreibt Pfarrer Haroutune Selimian, Vorsitzender der armenischen Gemeinden in Syrien. Er besuchte die beschädigte Kirche und sprach mit Vertretern der Gemeinde vor Ort. "Zum Glück sind keine Menschen verletzt oder gar getötet worden!" schreibt er.  
Das Dach der Kirche besteht aus einer Holzkonstruktion. Derzeit ist es nicht möglich, die Schäden der Kirche zu beseitigen, denn es fehlt an Zimmerleuten und zudem befindet sich die Kirche in einer unsicheren Gegend der Stadt - so berichtet Haroutune Selimian. "Derzeit ist es nicht ratsam, die Kirche zu reparieren," sagt er. "Aber wenn die Zeit da ist, werden wir Hilfe benötigen!" Und dann bedankt er sich für die bisher erfahrene Hilfe durch das GAW für die armenisch- evangelischen Gemeinden in Syrien und bittet um unsere Gebete und unsere Solidarität. "Das ist so wichtig für uns, so wissen wir, dass wir nicht vergessen und verlassen sind! Wir wollen in Aleppo bleiben! Die armenische Kirche will in Syrien bleiben!"

Wenn Sie das GAW bei seiner Unterstützungsarbeit für Syrien helfen wollen, dann ist das hier möglich! 






Keine Kommentare: