Samstag, 23. April 2016

Eine Ersatzfamilie für Jugendliche in Belovodskoje in Kirgistan

Aigul Taschkaraiva mit ihren Kindern und Pflegekindern
„Mein eigener Sohn hat eine Behinderung“, sagt AigulTaschkaraiva, die Leiterin und „Ersatzmutter“ für sieben junge Menschen mit Behinderung. „Im Dorf gibt es ein Heim für Kinder mit Behinderung, die nicht bei ihren Eltern wohnen können oder von ihren Eltern verstoßen wurden. Wenn sie 18 sind, verlassen sie das Heim und sind auf sich allein gestellt. Deswegen sind mein Mann und ich auf die Idee gekommen, ein paar Jugendliche nach ihrer Entlassung aus dem Heim ein Zuhause zu geben, in dem sie sich wohl fühlen und lernen können. Heute leben wir mit unseren eigenen drei Kindern und sieben Jugendlichen zusammen.“ Deniz, ein aufmerksamer, engagierter junger Mann, sagt häufig zu ihr, sie sei „eine Mama für alle“. Deswegen haben sie dem Projekt den Namen „Ersatzfamilie“ gegeben.
Selbstgefertigte Filzgegenstände mit kirgisischem Muster

Kinder, die in einem staatlichen Behindertenheim wohnen, bekommen keine Schuldbildung. In der Ersatzfamilie lernen die Jugendliche lesen und schreiben, kümmern sich um das Vieh und melken es. Außerdem lernen alle Jugendlichen zu nähen. Sie fertigen traditionelle kirgisische Filzpantoffeln und -kissen und können sogar ein kleines Einkommen verdienen. 

Am Anfang war die Familie mit ihrem Engagement völlig auf sich allein gestellt, erzählt uns Aigul Taschkaraiva. Sie merkten schnell, dass es von der materiellen Seite her gar nicht so einfach ist, etwas Gutes zu tun. "Vielleicht waren wir am Anfang zu optimistisch", sagt die ethnische Kirgisin, die auch evangelische Christin ist, im Rückblick. Seit 5 Monaten ist das Haus dem Projekt für ehemalige Waisenkinder „Unsere Stimme“ der kirgisischen evangelischen Kirche angegliedert. Damit hat es zumindest die erste Hürde genommen, als soziales Projekt offiziell anerkannt zu sein. Nun fehlt es immer noch an finanziellen Mitteln, um ein menschenwürdiges Wohnen für die jungen Menschen zu ermöglichen. Deniz singt sehr gerne vor Menschen, außerdem hat er eine tolle Stimme und kann sich gut Texte merken. Er hat so schon verschiedene größere Auftritte gehabt. Nun hofft er mit der Zeit auch seine anderen Talente ausbauen zu können, um endlich ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Keine Kommentare: