Freitag, 15. April 2016

Griechisch-Evangelische Kirche hilft im Hot Spot in Yiannitsa

Gestern haben Gemeinden der Griechisch-Evangelischen Kirche Hilfsgüter in das staatliche Flüchtlingscamp in Yiannitsa gebracht. Pfarrer Meletis Meletiadis schreibt: "Wir haben vor drei Wochen begonnen, in diesem Camp zu helfen und arbeiten gut mit den zuständigen Behörden zusammen. Zurzeit sind mehr als 1000 Menschen dort untergebracht. Letzte Woche haben wir auf Bitten der Behörden zwei solarbetriebene Anlagen zum Erwärmen von Wasser in dieses Camp gebracht." Gestern verteilte die Griechisch-Evangelische Kirche 470 Paar Schuhe sowie 80 Tüten mit Hilfsgütern. "Wir erhielten von den Behörden eine Liste mit Schuhen und Schuhgrößen, die benötigt werden. Die 80 Hilfstüten enthalten Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten, Toilettenpapier, Seife, Babyartikel, Obst und andere Nahrungsmittel. Viele dieser Dinge kommen aus dem Hilfstransport der Deutschen Kleiderstiftung, der nach Ostern hier bei uns angekommen ist. Unter unseren freiwilligen Helfern sind inzwischen auch viele der Flüchtlinge, die wir in unseren Gemeinden aufgenommen haben! Wir danken allen Spenderinnen und Spendern in Deutschland herzlich für ihre Solidarität."

Wenn Sie die Griechisch-Evangelische Kirche unterstützen möchten, können Sie das über das GAW tun. Ihr Konto zum Helfen: KD - Bank - LKG Sachsen, IBAN DE42 3506 0190 0000 4499 11, Kennwort: Flüchtlingshilfe Griechenland. Wir leiten Ihre Spende weiter.



Keine Kommentare: