Mittwoch, 4. Mai 2016

Aleppo: "Betet für uns!"

Die heftigen Kämpfe um die syrische Stadt Aleppo finden kein Ende. Pfarrer Haroutune Selimian von der armenisch-presbyterianischen Kirche berichtet regelmäßig aus der Stadt. Er schreibt: "Seit dem 22. April wird Aleppo systematisch zerbombt. [...] Mehr als 250 Zivilisten sind in den letzten Tagen ums Leben gekommen. Es gibt hunderte Verletzte. Am 1. Mai wurden in den vorwiegend christlichen und muslimischen Nachbarschaften Suleimanieh, Azizeh, Telephone Hawai, Sebil, Midan, Mogambo, Khaldieh, Jabrieh, Nayyal, Muhattet, Al-Baghdad Munshiye und Villat zahlreiche Häuser schwer beschädigt oder komplett zerstört. Hunderte Familien haben ihr zu Hause verloren, täglich werden es mehr. Am 3. Mai wurde das al-Dhabeet Krankenhaus im Viertel al Mouhafaza getroffen. Nur eine Viertelstunde, bevor das Krankenhaus beschossen wurde, bin ich dort vorbeigegangen ... Es gibt keinen sicheren Ort mehr in Aleppo." Haroutune Selimian: "Betet für uns!"

Keine Kommentare: