Dienstag, 31. Mai 2016

Bücher für die Diaspora

Seit es das GAW gibt, spielt die Bücher- und Literaturhilfe für die Gemeindearbeit in der weltweiten evangelischen Diaspora eine große Rolle. Diese Hilfe schafft Verbundenheit und stärkt die gemeinsame Identität über Grenzen hinweg. So schrieb im Jahre 1993 Bruder Jeremj aus Magnitogorsk (Rußland): 

"Ihr unsere treuen Freunde: Friede sei mit Euch! Ich erhielt von Euch ein Paket mit geistlicher Literatur. Ehre sei Gott! Von ganzem Gemüt möchte ich Ihnen herzlich danken. Für mich ist es erfreulich, dass ich in Euch Freunde gefunden habe und Ihr uns helft, den Gottesglauben in unserem Land auszubreiten. Der HERR segne Euch kräftig!
Uns trennt eine große Entfernung. Wir leben in verschiedenen Ländern, aber wir haben einen Gott. Ich glaube, dass er es allein ist, der Euer Herz in Richtung zu uns entzündet. Wir beten zu Gott, dass diese geistliche Unterstützung nicht abbricht.
Zur Zeit arbeite ich in den Orten rund um unsere Stadt und verkünde Gottes Wort. Die Früchte dieser Arbeit sind schon sichtbar - auch bei immer wieder auftretenden Schwierigkeiten. Uns hilft bei allem Eure geistliche Literatur! Bleibt in Gott bewahrt!"
Diese Hilfe des GAW stärkt Glauben und die gemeinsame Verbundenheit! Wir tun es weiterhin, indem wir Losungen und geistliche Literatur versenden und Bibliotheken von theologischen Fakultäten unterstützen. Darauf ruht Segen - so wie es der Briefschreiber damals formulierte.

Keine Kommentare: