Dienstag, 5. Juli 2016

Ein neues Gemeindezentrum für Brasilien!

"Wir danken dem GAW bei der Unterstützung des Baus unseres Gemeindezentrum. Da haben wir lange draufhin arbeiten müssen!" schreibt Pastor Lenz aus Medianeira in Brasilien. Die Anfänge der lutherischen Gemeinde reichen in die 1960er Jahre zurück. Damals betreute der Pastor aus Capanema/PR lutherische Familien. Diese siedelten sich aus dem Süden Brasiliens hier an, weil es Arbeit in den Fabriken für sie gab. Die Stadt wurde erst 1949 gegründet und brauchte dringend Arbeitskräfte. Inzwischen leben hier 42.000 Einwohner. Medianeira ist industrielles Zentrum der Region und verfügt über eine Universität. Zur Kirchengemeinde gehören ca. 190 Glieder. Eine erste kleine Kirche konnte 1968 und die notwendig gewordene neue Kirche im Jahre 1989 eingeweiht werden. Die Gemeinde liegt günstig im Stadtzentrum und hat das Potenzial zu wachsen. In der Stadt selbst gibt es 20 Kirchen verschiedener Denominationen. In den lutherischen Gemeinden spielt das gemeinschaftliche Leben eine sehr große Rolle. Dafür sind großzügig gebaute Gemeindesäle vorgesehen, in denen sich die Gemeinde zu Bibelstunden trifft und die Kinder- und Jugendarbeit stattfindet. Zudem dienen solche Gemeindehäuser auch den Kommunen als Ort gemeinsamer Versammlungen. Das ist wichtig, um in der mehrheitlich katholischen Gesellschaft wahrgenommen zu werden. So begann 2002 der Bau eines solchen Saales. 
Inzwischen ist das Gemeindezentrum fertiggestellt worden. Neben den Gemeinderäumen sind auch Gästezimmer integriert worden.
Das GAW hat sich mit 12.000 Euro im Projektkatalog 2014 an dem Bau beteiligt.

Keine Kommentare: