Samstag, 20. August 2016

Lutherisches Gemeindezentrum in Cobija/Bolivien nach Unwetter beschädigt

Bilder vom beschädigte Gemeindezentrum
Ein Unwetter mit heftigen Regenfällen und Sturm hat am Abend des 19. August in Cobija, Hauptstadt des Bundesstaates Pando in Bolivien, schwere Schäden verursacht. Bäume wurden entwurzelt, Lichtmasten stürzten um, Mauern stürzten ein, Dächer wurden zerstört. Das Unwetter dauerte nur 20 Minuten und hat erhebliche Schäden angerichtet.
Auch das Zentrum der lutherischen Gemeinde "Galiläa" der Iglesia Evangélica Luterana in Bolivia (IELB) hat erhebliche Schäden erlitten. "Zum Glück wurde auch in unserem Zentrum niemand verletzt!" schreibt Kirchenpräsident Emilio Aslla Flores. "Der Gemeindesaal für die Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen wurde überschwemmt und eine Begrenzungsmauer stürzte ein. Auch das Dach muss repariert werden."


Das GAW wird der lutherischen Gemeinde helfen. helfen Sie mit:
KD-Bank
Stichwort: Bolivien
IBAN: DE42 3506 0190 0000 4499 11
BIC: GENODED1DKD

Keine Kommentare: