Dienstag, 13. September 2016

Das GAW hat eine doppelte Aufgabe

Vor 50 Jahren wird die Aufgabe des GAW in folgender Weise beschrieben: "Die Entfaltung der Arbeit des GAW ist immer eine doppelseitige. Einmal hat das GAW die Aufgabe, innerhalb unserer Gemeinden und Landeskirchen auf jede nur mögliche Weise die Erkenntnis der großen Verantwortung zu wecken und zu mehren, welche die evangelische Kirche und ihre Glieder für die Diaspora-Gebiete des In- und Auslandes tragen. Diese Arbeit ist zunächst und vor allem eine informatorische. 
Der Nebenzweck dieser Bemühungen, durch eine eindringliche und entsprechende Unterrichtung zu Hilfsquellen zu gelangen, die der Diaspora selbst zugute kommen sollen, leitet bereits zur zweiten großen Aufgabe unseres Werkes über: durch die uns anvertrauten Mittel nach bestem Wissen und Gewissen für die Linderung der Not in den Diaspoargebieten so zu sorgen, dass eine nachhaltige Hilfe gewährleistet wird."

(Aus dem Lage- und Tätigkeitsbericht des Vorstandes für das JAhr 1965/66, EvDia 1966, S. 155)

Keine Kommentare: