Dienstag, 21. März 2017

Ein Fahrstuhl für Catania

Pastor Andreas Latz (ELKI)
 "Ohne die Hilfe des GAW wäre es schwer geworden, den Fahrstuhl in den Wohnblock, in dem sich unser Gemeindezentrum in Catania befindet, einzubauen", berichtet Pastor Andreas Latz von der kleinen lutherischen Gemeinde.
Die Gemeinde ist eine von sechs Gruppen der ca. 250 Gemeindemitglieder der lutherischen Kirche (ELKI) auf Sizilien. Zu Catania gehören ca. 50 Mitglieder. Die Gemeinde Sizilien wurde 1996 gegründet. Der Pfarrbezirk umfasst die gesamte Insel Sizilien sowie die Provinz Reggio Calabria. Die Gemeindeglieder sind größtenteils  sogenannte „Heiratsmigrantinnen“. Eine wichtige Aufgabe der lutherischen Gemeinde ist es, das Leben dieser Frauen in und zwischen den verschiedenen Kulturen, Sprachen, Traditionen und religiösen Prägungen zu begleiten. Die Gemeindemitglieder sind älter geworden. Umso wichtiger war der Einbau des Fahrstuhls. Nach längeren Verhandlungen mit den anderen Besitzern des Hauses waren diese Arbeiten vor zwei Jahren möglich geworden. Das GAW hat 16.000 Euro zur Verfügung gestellt im PK 2006.
"Nun sind die Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen für alle Gemeindemitglieder wieder gut zu erreichen, denn das Gemeindezentrum befindet sich im 1. Stock", sagt Pastor Latz. Mitten im Zentrum von Catania befindet sich das alte Stadthaus, in dem die Gemeinde ihre Räume hat.

Keine Kommentare: