Freitag, 7. April 2017

Lasst die Waffen endlich schweigen! Stoppt den Krieg in Syrien!!!

Beschädigte Evangelische Kirche in Nabik -
sie wird derzeit mit Hilfe des GAW saniert
Sprachlos und zornig macht der Giftgas-Einsatz in der Provinz Idlib. Hier gab es einmal eine evangelische Kirchengemeinde. Der Krieg in Syrien hat diese Gemeinde hinweggefegt. Unter radikalen Islamisten ist es für Christen so gut wie unmöglich zu leben. Wer den Giftgas-Angriff ausgeführt hat...?
Auf den Giftgas-Einsatz reagierte nun die US-Regierung mit einem Luftangriff auf eine Militrärbasis 30 km südöstlich von Homs. Hier befinden sich in unmittelbarer Nähe christliche Dörfer auch mit evangelischen Gemeinden. Wobei auch hier durch den Krieg viele Menschen geflohen sind.

Was soll aber nun dieser Luftangriff bezwecken? Ist wirklich klar, wer für den Giftgas-Einsatz verantwortlich war? Schon einmal 2013 lag man daneben und musste eingestehen, dass radikale Islamisten mit der Hilfe türkischer Geheimdienste verantwortlich waren.
"Ich hoffe nicht, dass es jetzt zu einer Eskalation zwischen Russland und den USA kommen wird auf Kosten der Menschen in Syrien. Wir hatten gehofft, dass es in Syrien friedlicher werden würde!" sagt betroffen Pfarrer Mofid Karajili am Telefon. Und er bittet: "Betet für uns! Denkt an uns und vergesst uns nicht! Wir sind auf eure Solidarität angewiesen!"
Deshalb gilt, wozu weltweit Kirchenvertreter aufrufen: "Lasst die Waffen endlich schweigen! Nur durch Dialog ist Frieden möglich. Dieser Dialog muss mit allen Konfliktparteien geführt werden."

GEBET FÜR DEN FRIEDEN IN SYRIEN

Wir rufen dich, Gott.
Schau auf die Mütter und Väter, Kinder und Jugendlichen, 
Männer und Frauen in Syrien und in den Flüchtlingslagern.

Sie erleben einen Alltag, der zerschnitten ist 
durch Schüsse und die Explosionen der Bomben.

Sie erleben einen Alltag, der zerschnitten ist 
von der Angst, das eigene Leben zu verlieren.

Sie müssen mit ansehen, 
wie geliebte Menschen gequält und ermordet werden.

Sie wissen, dass ein ehrliches Wort den Tod bedeuten kann.

Das Erlebte hat Wunden geschlagen.

Gott, sieh die Not dieser Menschen.
Wir sind in Gedanken bei ihnen. 

Gott, wir bitten dich:
Berühre die Herzen der Verantwortlichen.
Berühre Befürworter und Gegner des Regimes.
Lass Frieden und Liebe in ihre Herzen zurück kehren. 

Gott, wir bitten dich, 
Lass sie den Mut haben, aufeinander zuzugehen.
Lass sie Lösungen finden, bei denen alle Menschen in Syrien künftig in Frieden und Würde leben können.

Gott, wir bitten dich,
Schenke den vom Krieg traumatisierten Menschen Wege zur Heilung.

Gott, wir bitten dich,
Lass Frieden und Liebe bei uns allen einziehen.

Amen. (Quelle: ekhn.de)

Keine Kommentare: