Dienstag, 3. Oktober 2017

Verurteilung der Gewaltausübung in Katalunien durch die IEE

"Es ist erschütternd, in welcher Weise die spanische Regierung versucht hat, das Referendum in Katalunien gewaltsam zu verhindern", sagt Joel Cortés, Vorsitzender der Comisión Permanente der Iglesia Evnagelica Española (IEE). "Bei uns löst das Erinnerungen an die Frankodiktatur aus. Und es zeigt, wieviel getan werden muss, um die Schatten der Vergangenheit zu bearbeiten. Das geht aber nur durch den offenen Dialog und das Aushalten der Unterschiede."
Die Comisión Permanten der IEE hat in einer öffentlichen Stellungnahme die Gewaltausübung mit den hunderten Verletzten mit folgenden Worten verurteilt:

"Angesichts der Eskalation der Spannungen und der Gewaltanwendung in Katalonien gegen das Unabhängigkeitsreferendum verurteilen wir jegliche Form von Gewaltanwendung, die im Rahmen des Referendums stattgefunden haben. Zudem wollen wir unserer tiefen Enttäuschung Ausdruck geben gegenüber dem fehlenden politischen Willen, das was jetzt geschehen ist zu verhindern.
Wir lehnen die polizeiliche Aktionen ab, die zu dieser Spannung beigetragen haben. Die Ausübung staatlicher Gewalt war unverhältnismäßig. Mehr als 800 Menschen wurden verletzt einige schwer.
Wir beklagen, dass ein Staat, der in solcher Weise repressive Mittel einsetzt unter der Vorgabe, Schutz und die Integrität aller seiner Bürger zu gewährleisten, dass dieser Staat in dieser Weise demokratische Rechte verletzt. 
Die Iglesia Evnagelica Española (IEE) gibt keine politische Position für eine der Seiten aus, denn die Option für oder gegen das Referendum ist eine Gewissensentscheidung eines jeden einzelnen Bürgers. Aber als Kirche fordern wir auf, Respekt voreinander zu haben, im Dialog zu bleiben und die zivilen und politischen Rechte der Bürger Kataluniens zu achten.
Frieden ist unsere christliche Berufung! Und jede Aktion, die den Frieden gefährdet durch Ausübung von Gewalt weisen wir zurück.
Wir rufen zur Versöhnung und zum Dialog auf. Nur so können wir lernen, mit unterschiedlichen Meinungen miteinander zu leben. Dazu ruft uns das Evangelium auf!
Comisión Permanente der Spanischen Evangelischen Kirche (IEE)"

Keine Kommentare: