Dienstag, 26. Juni 2018

Das Jugendzentrum in Neuwiller konnte saniert werden

Vor dem Jugendzentrum mit den Verantwortlichen
"Foyer Saint-Jean spielt im Leben unserer evangelischen Kirche in Elsass-Lothringen eine identitässtiftende Rolle. Sehr, sehr viele Mitglieder unserer Vereingten Kirche waren als Kinder und Jugendliche hier und verbinden unvergessliche Erlebnisse mit diesem Ort", sagt Anneliese Deiss, Präsidentin des Vorstands des Jugendbundes EUL, der Träger des Zentrums ist.

Foyer Saint-Jean in Neuwiller lès Saverne ist ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert. Der Jugendbund EUL der lutherischen Kirche erwarb das Gebäude in den 1950er Jahren, um hier für Jugendliche Freizeiten, Fortbildungen und Begegnungen durchzuführen. Der Bund, der 1925 als Verein von Mitgliedern der Evangelischen Kirche A.B. von Elsass und Lothringen gegründet wurde, hatte von Anfang an das Ziel, das Evangelium von Jesus Christus den junge Menschen auch durch gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse zu verkünden. Das Evangelische Jugendheim eröffnete 1961 und hat seitdem eine wichtige Rolle bei der Einbindung der jungen Generation in die Kirche. 

Das alte Gebäude erfüllte nicht mehr die neuesten Brandschutzvorschriften. Deshalb war die weitere Unterbringung von Kindern und Jugendlichen im Jugendzentrum infrage gestellt. Der Katalog der geforderten baulichen Veränderungen war lang: Einige Decken, vor allem im Küchenbereich mussten feuerbeständig gemacht werden, alte Türen sollten durch Brandschutztüren mit automatischer Öffnung ersetzt werden, der Einbau eines Rauchabzuges musste erfolgen. Im Zuge der Umbauarbeiten hat das Jugendwerk auch die über 25 Jahre alten Betten, Tische und Matratzen erneuert. „Diese Arbeiten waren unentbehrlich, um mit unserem bald 90 Jahre altem Jugendwerk weiterhin den Jugendlichen das Zeugnis von Jesu Liebe nahezubringen“, betont Annelise Deiss. "Wir sind dem GAW für die erhaltene Unterstützung von 15.000 Euro dankbar. Das war eine sehr wichtige Hilfe!"

Keine Kommentare: