Montag, 11. Juni 2018

Sanierung des Pfarr- und Gemeindehauses in Rimavské Janovce ist gelungen!

Vor der abschließenden Sanierung
"Die Sanierung unseres Pfarr- und Gemeindehauses ist dank der Hilfe des GAW gelungen!" schreibt Pfarrer Richárd Bihari von der reformierten Gemeinde in  Rimavské Janovce (ungarisch: Jánosi) im südlichen Teil der Slowakei. Die Sanierung konnte  nur Schritt für Schritt durchgeführt werden. Dank der Unterstützung von 8.000 Euro aus dem Projektkatalog des GAW erhielt das Haus jetzt den letzten Schliff.  
Die Kommune zählt rund 1.100 Einwohner, die reformierte Gemeinde 150 Glieder. „Die meisten Dörfer in der Diözese Gemer/Gömör werden durch Abwanderung entvölkert, die Kirchengemeinden schrumpfen.
fertig renoviertes Pfarr- und Gemeindehaus
In Rimavské Janovce ist es inzwischen anders. Dank der Nähe zur Stadt Rimavská Sobota wächst die Bevölkerung sogar“, beschreibt Pfarrer  Bihari die Situtation im Dorf. „Um diese positive Entwicklung zu unterstützen, braucht die Gemeinde dringend einen Pfarrer, der vor Ort wohnt. 

Der letzte Ortspfarrer zog 1994 aus dem Pfarrhaus aus. Seitdem lebte kein Pfarrer mehr vor Ort. Die Gemeinde hat schon 2007 damit begonnen, ihr aus dem 19. Jahrhundert stammendes Pfarrhaus instand zu setzen. Damals wurde das Dach komplett renoviert. In den folgenden Jahren wurden Strom- und Wasserleitungen verlegt und neue Fenster eingesetzt. 

Jetzt wurde der Innenausbau und die Aussenfassade saniert. "Ich werde jetzt sobald wie möglich in das fertige Pfarr- und Gemeindehaus einziehen!" schriebt Pfarrer Bihár.

Allen Spendern für dieses Projekt sei herzlich gedankt!

Keine Kommentare: