Mittwoch, 11. Juli 2018

Aus der GAW-Stipendiatenarbeit

Socota in Kolumbien

Die Kolumbianerin Adi Martinez war von 2015 – 2017 Stipendiatin des GAW in Leipzig. Im Frühjahr hat sie ihren Abschluss in Kolumbien in evangelischer Theologie gemacht. Jetzt arbeitet sie als Hilfspastorin in Socota. Hier liegen die Anfänge der lutherischen Missionsarbeit im Land, die in den 20er Jahren des 20 Jahrhunderts liegen. In vergangenen Reformationsjubiläumsjahr erinnerte die Lutherische Kirche Kolumbiens (IELCO) in Socota an ihre Anfänge. Nun ist Adi dort Pastorin. Sie schrieb jetzt an das GAW: "Mir geht es gut. Ich arbeite auf einem Dorf. Ich habe selten Internet und wenn, dann habe ich keine gute Verbindung. Ich arbeite als noch nicht ordinierte Pastorin für die lutherische Kirche - und zwar in der ersten lutherischen Gemeinde in Kolumbien, in Socota. Hier ist alles richtig schön und voller Natur, aber leider auch viele arme Leute."

Stipendiaten des Jahrgangs 2017/18
Und eine weitere gute Nachricht haben wir heute erhalten: Helga Sokol Falke hat ihr erstes theologisches Examen bestanden. Helga hat in der lutherischen Kirche in der Ukraine - und insbesondere in der Katharinenkirchengemeinde in Kiew mitgearbeitet. Weil es keine Chance für sie gab, in der Ukraine Pfarrerin zu werden, hat sie ihr Theologiestudieum in Halle an der Saale absolviert. Zwei Jahre lang hat sie dabei eine monatliche Unterstützung des GAW erhalten. Sie schrieb uns jetzt:  "Gott sei Dank und vielen lieben Dank an alle, die an mich gedacht haben! Ich habe mein erstes kirchliches Examen geschafft. Der lange 7-Jährige Weg hat seine Früchte gebracht. Der Weg ist noch nicht zu Ende: Vikariat und das 2. Examen stehen vor der Tür, aber erstmal: Freude!" Eine Rückkehr in die Ukraine als Theologin ist unter den derzeit extrem schwierigen kirchlichen Verhältnissen undenkbar. Helga wird jetzt erst einmal ins Vikariat in der Ev. Kirche in Mitteldeutschland gehen.

In dieser Woche reisen GAW-Stipendiaten in ihre Heimat ab. heute flog Liria nach Kolumbien zurück. Martin fährt am Samstag zurück in die Slowakei.

Zwei neue GAW-Stipendiaten sind inzwischen in Leipzig und nehmen an einem Intensivkurs Deutsch am Herder-Institut teil: Nathali aus der Evangelischen Kirche Spaniens (IEE) und Fabiano von der IECLB aus Brasilien.

So geht die Stipendiatenarbeit weiter. Sie ist ein wichtiger Baustein der Verbundenheit mit unseren Partnerkirchen weltweit.




Keine Kommentare: