Dienstag, 6. November 2018

Evangelische Gemeinde in Ronsdorf für Syrien

Pfarrerin Friedrike Slupina-Beck (Ronsdorf), Pfarrer Mofid
Karajili (Syrien) und GAW Generalsekretär Pfarrer Enno
Haaks (v.l.n.r.)
Die evangelische Gemeinde in Ronsdorf hat schon oft evangelische Schulen in Syrien und die Syrienhilfe des GAW unterstützt.
Am 3. November waren der GAW-Generalsekretär, Pfarrer Enno Haaks und der syrische Pfarrer Mofid Karajili zu einem syrischen Abend in Ronsdorf zu Gast. 2.000 Euro überreichte das Marathon-Team von "Kirche läuft für Homs" dem Gast aus Syrien, noch einmal 525 Euro kamen an diesem Abend zusammen. Pfarrerin Friederike Slupina-Beck: "Wir legen ganz bewusst einen Schwerpunkt auf die Syrienhilfe des GAW und sammeln mit unterschiedlichsten Aktionen und unkonventionellen Formaten Spendengelder für bedrängte Christen im Nahen Osten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir am Samstag einen Gast aus Syrien bei uns begrüßen konnten."

Es wurde ein ganz besonderer Abend: Die Bilder und Hoffnungsgeschichten aus Homs, wo mit Hilfe des GAW die zerstörte Kirche wieder aufgebaut werden konnte, berührten tief. Ebenso wie die musikalische Gestaltung des Abends: Musiker und Pfarrer Erhard Ufermann (Piano), Saxophonist Dieter Nett und Pfarrerin Friederike Slupina-Beck (Gesang) begeisterten mit Jazz-Klängen und hatten sichtlich Freude an dieser eigens für diesen Abend zusammengestellten Konstellation. Auch syrische Musik erklang während des köstlichen Buffets, das vom Gastronomie-Team des Weltcafes der Elberfelder Citykirche kreiert worden war.

Einen Scheck über 2.000 Euro übergab das Marathon-Team
von "Kirche läuft für Homs" an Pfarrer Mofid Karajili.
Pfarrer Mofid Karajili zeigte sich beeindruckt von der gelungenen Mischung aus Projektinformation und sprühender Lebensfreude dieses GAW-Abends und betonte: "Hoffnungslosigkeit können wir uns nicht leisten. Unsere Kinder müssen einen Weg finden, in Frieden miteinander zu leben."

Mofid Karajili trug sich abschließend mit diesen Worten ins GAW-Gästebuch ein: "Ich verbrachte in eurer Gemeinde einen der schönsten Abende meines Pfarrerlebens. Gott schütze euch!" Bewegend.


Keine Kommentare: