Dienstag, 18. Dezember 2018

Ein neues Gemeindehaus in São Lourenço do Sul


"Im Namen der Gemeinde São Lourenço do Sul im Süden Brasiliens bedanken wir uns für die Spende des GAW für die Erweiterung des notwendigen  Gemeindehausbaus! Das hilft uns sehr, denn die Gemeinde wächst und wir brauchen Raum. In diesem Monat werden die letzten Arbeiten verrichtet!" schreibt der Pfarrer der Gemeinde. Und er ergänzt: "Vor 60/70 Jahren hat die Gemeinde für die Kirche eine Glocke geschenkt bekommen, die dreimal täglich läutet. Sie gehört zum täglichen Leben dazu! Von dieser geschenkten Glocke sprechen die älteren Gemeindemitglieder noch heute."

São Lourenço do Sul liegt etwa 200 km südlich von Porto Alegre im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul und ist mit etwa 45.000 Einwohnern eine Kleinstadt und ein Badeort am Westufer der Lagune Lagoa dos Patos. Die Stadt wurde von deutschen Einwanderern gegründet und wird noch heute von zahlreichen Deutschbrasilianern bewohnt. Es gibt eine Menge kleiner Händler, die nur ein geringes Einkommen haben. Viele junge Leute wohnen in der wachsenden Stadt. Auch die lutherische Gemeinde profitiert davon. Jedes Jahr werden ca. zehn Familien, die aus dem ländlichen Bereich kommen, aufgenommen. Inzwischen zählt die Gemeinde ca. 1.200 Gemeindeglieder.
 

In der Gemeinde treffen sich 15 verschiedene Gruppen. Neben Gruppen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Ehepaare und Senioren gibt es zahlreiche musikalische Aktivitäten. Das Gemeindehaus ist zentral gelegen. Dadurch spielt es auch für die kommunale Gemeinde eine wichtige Rolle. 

Das denkmalgeschützte Kirchgebäude ist 150 Jahre alt und bietet Raum für ca. 200 Gottesdienstbesucher. 

Das Gemeindehaus der Gemeinde war dringend renovierungsbedürftig und war für den gestiegenen Bedarf zu klein. 



Mit 11.000 Euro konnte das GAW den Gemeindehausbau im Projektkatalog 2016 unterstützen. Herzlichen Dank allen Spendern!

Keine Kommentare: