Donnerstag, 10. Januar 2019

Eine Mail aus Bogotá in Kolumbien von Lizbeth

Lizbeth Chaparro
"Ich melde mich mal wieder nach einiger Zeit bei Euch im GAW, um mich noch einmal ganz herzlich für eure Unterstützung für mein Stipendium in den Jahren 2012-2013 zu bedanken.

In den letzten beiden Jahren habe nach einer weiteren Pädagogikausbildung in einem Programm mitgearbeitet, das Bildung für alle sich auf die Fahnen geschrieben hat.Ich habe in einem Armenviertel in Bogotá gearbeitet. Dort habe ich 18 Gruppen begleitet mit insgesamt fast 643 Schülern. Mein Fach war Ethik.

In dieser Zeit begleitete ich auch die Kirche von Vida Nueva beim Aufbau einer Jugendarbeit. In letzter Zeit besuchte ich öfter die deutschsprachige Gemeinde San Mateo Kirche, wo Pastorin Christhild Grafe arbeitet. Gemeinsam wollen wir Taizéandachten in der Gemeinde vorbereiten und im Gemeindeleben installieren. Es besteht auch die Möglichkeit, dass ich in Zukunft in der Konfirmandenarbeit mitmache. Auch besteht die Möglichkeit, dass ich in Zukunft Predigtvertretungen in der Gemeinde übernehme, wenn die Pfarrerin nicht da ist. Dafür hoffe ich, dass die Gemeinde mir bei der Verbesserung der Sprachkenntnisse hilft.

Ich bin sicher, dass ein großer Teil dessen, was ich bisher erreicht habe und machen konnte, Ergebnis dessen ist, was ich in Deutschland erlebt und gelernt habe. Ich denke an Euch und bete für euch. Bitte tut das auch für mich!" 

Lizbeth Chaparro (GAW-Stipendiatin 2012/13)


Keine Kommentare: