Dienstag, 1. Januar 2019

Neun Brasilianer erneut im GAW zu Gast

Mit dem neuen IFPLA-Jahrgang vor der
Leipziger Universitätskirche St. Pauli
Erneut sind neun brasilianische Lehramtskandidaten aus dem Institut IFPLA (Instituto de Formação de Professores de Língua Alemã) zu Gast in der GAW-Zentrale in Leipzig. IFPLA bildet Deutschlehrer für Brasilien aus und ist eng mit der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB) verbunden. 

Die IECLB ist Trägerin mehrerer Schulen (ca. 55), an denen Deutsch unterrichtet wird. Das GAW unterstützt auf Bitten der IECLB nun schon zum 25. Mal ein Lern-, Kultur- und Austauschprogramm. 

Mit Unterstützung des GAW können die Lehramtskandidaten zwei Wochen lang am InterDaf e.V. am Herder-Institut der Universität Leipzig an ihren Sprachkenntnissen feilen und erhalten zudem Unterricht in Landeskunde und deutscher Kultur. 

Das Institut IFPLA ist in der Stadt Ivotí (Rio Frande do Sul) ansässig. Viele Absolventen des IFPLA arbeiten heute an kirchlichen Schulen, weil diese aus historischen Gründen Deutschunterricht anbieten. 

Auch auf dem Neujahrsempfang des GAW am 8. Januar 2019 wird der IFPLA-Kurs erneut wieder dabei sein.

Keine Kommentare: