Dienstag, 29. Oktober 2019

Eine Überdachung für einen Sportplatz in Santiago

Vom GAW gefördertes Dach für Sport- und Schulplatz
Heute war der erste Schultag im Colegio Belén Villa O'Higgins in Santiago de Chile. Höchsten 1/2 der Schüler war zum Unterricht erschienen. Noch hat sich nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen in Chile die Situation nicht normalisiert. Mercedes, Erzieherin aus einer Kindergartengruppe der Schule, erzählte, dass sie große Schwierigkeiten hatte, jetzt die Schule zu erreichen. Mit der Metro ist das eigentlich kein Problem. Nur die Linie, die sie benutzt ist seit den heftigen Ausschreitungen nicht im Einsatz. Metrostationen brannten. Züge wurden abgefackelt. Es braucht noch Zeit bis die Linie wieder normal fahren kann. Es trifft die, die sowieso schon nicht viel haben. Auch in der Belén-Schule sind bei den Lehrern und unter den Schülern die Demonstrationen und die berechtigten politischen Forderungen ein Thema. Nur wie sie durchsetzen? Die pädagogische Leiterin berichtet auch von ihrer Wut auf das Rentensystem. Bald geht sie in den Ruhestand. Ihr bleiben 180.000 Pesos monatlich (220 Euro). Das ist viel zu wenig nach einem langen Berufsleben als Lehrerin. Aber nicht nur das Rentensystem müsste dringend verändert werden. Auch das Bildungssystem braucht eine grundlegende Reform. Das beginnt beim Curriculum, das nicht auf die Anforderungen einer modernen Gesellschaft ausgerichtet ist, sondern weitgehend noch aufs Wiederholen auswendig gelernter Inhalte setzt. Und - wenn wie im Falle der evangelischen Versöhnungsgemeinde ein sog. privater Träger eine Schule trägt, dann ist er, wenn er kein Schulgeld erheben kann, angewiesen auf die staatlichen Subventionen. Diese richten sich aber nach der Anzahl der Schüler*innen und ihrer Anwesenheitstage. Ein System, dass letztlich auffordert, Wege zu finden, die Angaben an die Behörden nicht 100%-ig genau zu machen. Und: Investitionen sind damit gar nicht durchführbar.

Das GAW hat deshalb gerne die Konstruktion einer Überdachung für den Schul- und Sportplatz des Colegio Belén unterstützt. Dringend notwendig im Sommer bei der Hitze und im Winter, wenn es ab und an regnet.

Mit der GAW-Kindergabe wurden für dieses Projekt 2018 die entsprechenden Gelder gesammelt.

Die Kindergabe 2019 wird für Litauen gesammelt: https://www.gustav-adolf-werk.de/kindergabe-material.html

Keine Kommentare: